STEUERNEWS - Wir informieren Sie
BMF, Oberste Länder-Finanzbehörden Kommentierung: Zuständigkeiten für Billigkeitsmaßnahmen
<div>Mit einem BMF-Schreiben sowie einem gleichlautenden Ländererlass haben die Finanzbehörden Stellung zu der Frage genommen, welche Behörde bis zu welchem Betrag Billigkeitsmaßnahmen für Steuerpflichtige gewähren darf.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/erlass/">Mehr zum Thema 'Erlass'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/stundung/">Mehr zum Thema 'Stundung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/abgabenordnung/">Mehr zum Thema 'Abgabenordnung'...</a><br/></div></div>
19.10.2020
Mit einem BMF-Schreiben sowie einem gleichlautenden Ländererlass haben die Finanzbehörden Stellung zu der Frage genommen, welche Behörde bis zu welchem Betrag Billigkeitsmaßnahmen für Steuerpflichtige gewähren darf.
]]>
BFH Kommentierung: Aufwendungen für eine Eventagentur
<div>Die Aufwendungen für eine Eventagentur, die der Arbeitgeber mit der Durchführung einer Betriebsveranstaltung beauftragt, sind bei den Arbeitnehmern nicht als geldwerter Vorteil zu berücksichtigen. Bei der Teilnahme von Kunden erhöhen diese Kosten dagegen den Wert der Sachzuwendung, auch wenn sie bei ihnen keinen Vorteil begründen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/geschenk/">Mehr zum Thema 'Geschenk'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/sachleistung/">Mehr zum Thema 'Sachleistung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/geldwerter-vorteil/">Mehr zum Thema 'Geldwerter Vorteil'...</a><br/></div></div>
19.10.2020
Die Aufwendungen für eine Eventagentur, die der Arbeitgeber mit der Durchführung einer Betriebsveranstaltung beauftragt, sind bei den Arbeitnehmern nicht als geldwerter Vorteil zu berücksichtigen. Bei der Teilnahme von Kunden erhöhen diese Kosten dagegen den Wert der Sachzuwendung, auch wenn sie bei ihnen keinen Vorteil begründen.
]]>
BFH Kommentierung: Als "Verdienstausfall" bezeichnete Versicherungsleistung
<div>Erhält ein Unfallopfer von der Versicherung des Schädigers Ersatz für den rein hypothetisch berechneten Erwerbs- und Fortkommensschaden, kommt eine Anwendung von § 24 Nr. 1 Buchst. a EStG nicht in Betracht, wenn die Versicherungsleistung ? trotz der Bezeichnung als "Verdienstausfall" ? nicht als Ersatz für steuerbare Einnahmen aus einer konkreten Einkunftsquelle i.S. des § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 7 EStG gedeutet werden kann.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/schadensersatz/">Mehr zum Thema 'Schadensersatz'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/werbungskosten/">Mehr zum Thema 'Werbungskosten'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/aussergewoehnliche-belastung/">Mehr zum Thema 'Außergewöhnliche Belastung'...</a><br/></div></div>
19.10.2020
Erhält ein Unfallopfer von der Versicherung des Schädigers Ersatz für den rein hypothetisch berechneten Erwerbs- und Fortkommensschaden, kommt eine Anwendung von § 24 Nr. 1 Buchst. a EStG nicht in Betracht, wenn die Versicherungsleistung ? trotz der Bezeichnung als "Verdienstausfall" ? nicht als Ersatz für steuerbare Einnahmen aus einer konkreten Einkunftsquelle i.S. des § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 7 EStG gedeutet werden kann.
]]>

UNTERNEHMEN

Um den Erfolg Ihres Unternehmens zu sichern, beraten wir Sie kompetent in folgenden Bereichen:


  • Finanzbuchführung
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Erstellung von Einnahmen-Überschussrechnungen
  • Erstellung von Jahresabschlüssen nach Handels- und Steuerrecht
  • Erstellung von Steuererklärungen:
    • Einkommensteuererklärung
    • Umsatzsteuererklärung
    • Gewerbesteuererklärung
    • Feststellungserklärung
    • Körperschaftsteuererklärung