STEUERNEWS - Wir informieren Sie

Antwort der Bundesregierung: Kleinanleger sollen bei Finanztransaktionssteuer geschont werden
<div>Im Zusammenhang mit der geplanten Einführung einer Finanztransaktionssteuer will die Bundesregierung negative Auswirkungen auf Kleinanleger, auf die Realwirtschaft sowie auf Instrumente der Altersversorgung vermeiden.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/finanztransaktionssteuer/">Mehr zum Thema 'Finanztransaktionssteuer'...</a><br/></div></div>
25.05.2018
Im Zusammenhang mit der geplanten Einführung einer Finanztransaktionssteuer will die Bundesregierung negative Auswirkungen auf Kleinanleger, auf die Realwirtschaft sowie auf Instrumente der Altersversorgung vermeiden.
]]>
Antwort der Bundesregierung: US-Steuerreform positiv bewertet
<div>Die Bundesregierung bewertet Teile der US-Steuerreform grundsätzlich positiv. In ihrer Antwort (19/2088) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen heißt es, grundsätzlich sei festzustellen, dass internationale Gewinnverlagerungen und Gewinnverkürzungen durch die Einführung robuster Abwehrmaßnahmen in den USA erschwert werden dürften.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/internationales-steuerrecht/">Mehr zum Thema 'Internationales Steuerrecht'...</a><br/></div></div>
25.05.2018
Die Bundesregierung bewertet Teile der US-Steuerreform grundsätzlich positiv. In ihrer Antwort (19/2088) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen heißt es, grundsätzlich sei festzustellen, dass internationale Gewinnverlagerungen und Gewinnverkürzungen durch die Einführung robuster Abwehrmaßnahmen in den USA erschwert werden dürften.
]]>
BFH Kommentierung: Bildung von Rücklagen bei Regiebetrieben
<div>Für die Bildung von Rücklagen bei einem kommunalen Regiebetrieb genügt das "Stehenlassen" der handelsrechtlichen Gewinne, sofern die Mittel nachvollziehbar dem Regiebetrieb weiterhin als Eigenkapital zur Verfügung stehen (Abweichung von dem BMF-Schreiben v. 9.1.2015, BStBl I 2015, 111 Rz. 35).<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/ruecklage/">Mehr zum Thema 'Rücklage'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkuenfte-aus-kapitalvermoegen/">Mehr zum Thema 'Einkünfte aus Kapitalvermögen'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/ausschuettung/">Mehr zum Thema 'Ausschüttung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/verdeckte-gewinnausschuettung/">Mehr zum Thema 'Verdeckte Gewinnausschüttung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/koerperschaft-des-oeffentlichen-rechts/">Mehr zum Thema 'Körperschaft des öffentlichen Rechts'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/kapitalertragsteuer/">Mehr zum Thema 'Kapitalertragsteuer'...</a><br/></div></div>
24.05.2018
Für die Bildung von Rücklagen bei einem kommunalen Regiebetrieb genügt das "Stehenlassen" der handelsrechtlichen Gewinne, sofern die Mittel nachvollziehbar dem Regiebetrieb weiterhin als Eigenkapital zur Verfügung stehen (Abweichung von dem BMF-Schreiben v. 9.1.2015, BStBl I 2015, 111 Rz. 35).
]]>
BFH Überblick: Alle am 23.5.2018 veröffentlichten Entscheidungen
<div>Am 23.5.2018 hat der BFH drei Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/bundesfinanzhof-bfh/">Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/bfh-urteile/">Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'...</a><br/></div></div>
24.05.2018
Am 23.5.2018 hat der BFH drei Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.
]]>
FG Kommentierung: Erweiterte Grundstückskürzung trotz Halten von GmbH-Beteiligungen
<div>Wird die Beteiligung an einer GmbH durch die Kommanditisten gehalten, steht dies einer erweiterten Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG nicht entgegen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/gewerbesteuer/">Mehr zum Thema 'Gewerbesteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/grundstueck/">Mehr zum Thema 'Grundstück'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/gmbh/">Mehr zum Thema 'GmbH'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/beteiligung/">Mehr zum Thema 'Beteiligung'...</a><br/></div></div>
24.05.2018
Wird die Beteiligung an einer GmbH durch die Kommanditisten gehalten, steht dies einer erweiterten Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG nicht entgegen.
]]>
Praxis-Tipp: Kosten einer Erstausbildung als Werbungskosten
<div>Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat auf Anfrage des BVerfG zu der Frage Stellung genommen, ob § 9 Abs. 6 EStG mit dem Grundgesetz vereinbar ist, soweit nach dieser Vorschrift Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung bzw. ein erstmaliges Studium nicht als Werbungskosten zu berücksichtigen sind.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/ausbildungskosten/">Mehr zum Thema 'Ausbildungskosten'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/ausbildung/">Mehr zum Thema 'Ausbildung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/vorweggenommene-werbungskosten/">Mehr zum Thema 'Vorweggenommene Werbungskosten'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/werbungskosten/">Mehr zum Thema 'Werbungskosten'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/></div></div>
24.05.2018
Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat auf Anfrage des BVerfG zu der Frage Stellung genommen, ob § 9 Abs. 6 EStG mit dem Grundgesetz vereinbar ist, soweit nach dieser Vorschrift Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung bzw. ein erstmaliges Studium nicht als Werbungskosten zu berücksichtigen sind.
]]>
BFH Pressemitteilung: Keine Kapitalertragsteuer auf Rücklagen bei Regiebetrieben
<div>Gemeinden dürfen bei ihren Regiebetrieben Rücklagen bilden, die bis zu ihrer Auflösung die Kapitalertragsteuer mindern. Das aktuelle BFH-Urteil ist für die öffentliche Hand im Rahmen des Wettbewerbs ihrer wirtschaftlichen Tätigkeiten mit privatwirtschaftlichen Unternehmen von großer praktischer Bedeutung.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/ausschuettung/">Mehr zum Thema 'Ausschüttung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/koerperschaft-des-oeffentlichen-rechts/">Mehr zum Thema 'Körperschaft des öffentlichen Rechts'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/kapitalertragsteuer/">Mehr zum Thema 'Kapitalertragsteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/ruecklage/">Mehr zum Thema 'Rücklage'...</a><br/></div></div>
23.05.2018
Gemeinden dürfen bei ihren Regiebetrieben Rücklagen bilden, die bis zu ihrer Auflösung die Kapitalertragsteuer mindern. Das aktuelle BFH-Urteil ist für die öffentliche Hand im Rahmen des Wettbewerbs ihrer wirtschaftlichen Tätigkeiten mit privatwirtschaftlichen Unternehmen von großer praktischer Bedeutung.
]]>
Antwort der Bundesregierung: Publizitätspflicht für Unternehmen
<div>In Deutschland gibt es nach einer groben Schätzung etwa 1,3 Mio. offenlegungspflichtige Unternehmen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/2094) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der FDP (19/1817) hervor.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/offenlegung/">Mehr zum Thema 'Offenlegung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/offenlegungspflicht/">Mehr zum Thema 'Offenlegungspflicht'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/jahresabschluss/">Mehr zum Thema 'Jahresabschluss'...</a><br/></div></div>
23.05.2018
In Deutschland gibt es nach einer groben Schätzung etwa 1,3 Mio. offenlegungspflichtige Unternehmen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/2094) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der FDP (19/1817) hervor.
]]>
FG Kommentierung: Veräußerung eines wohnrechtsbelasteten Grundstücks
<div>Wird ein Grundstück unter Wohnrechtsvorbehalt übertragen und veräußert der neue Eigentümer das Grundstück innerhalb der 10-jährigen Veräußerungsfrist des § 23 EStG, entfällt die Veräußerungsgewinnbesteuerung nicht wegen vorheriger Nutzung zu eigenen Wohnzwecken.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/grundstueck/">Mehr zum Thema 'Grundstück'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/veraeusserungsgewinn/">Mehr zum Thema 'Veräußerungsgewinn'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/wohnrecht/">Mehr zum Thema 'Wohnrecht'...</a><br/></div></div>
23.05.2018
Wird ein Grundstück unter Wohnrechtsvorbehalt übertragen und veräußert der neue Eigentümer das Grundstück innerhalb der 10-jährigen Veräußerungsfrist des § 23 EStG, entfällt die Veräußerungsgewinnbesteuerung nicht wegen vorheriger Nutzung zu eigenen Wohnzwecken.
]]>
Praxis-Tipp: Vergütung für nebenberufliche Fahrer im Bereich der Altenhilfe
<div>Fraglich ist, ob Vergütungen für nebenberuflich tätige Fahrer einer gemeinnützigen Einrichtung im Bereich der Altenhilfe nach § 3 Nr. 26 EStG steuerfrei sind.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/pflege/">Mehr zum Thema 'Pflege'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/nebenberufliche-taetigkeit/">Mehr zum Thema 'Nebenberufliche Tätigkeit'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/></div></div>
23.05.2018
Fraglich ist, ob Vergütungen für nebenberuflich tätige Fahrer einer gemeinnützigen Einrichtung im Bereich der Altenhilfe nach § 3 Nr. 26 EStG steuerfrei sind.
]]>
FG Kommentierung: Dienstwagen für Ehegatten mit Minijob
<div>Das FG Köln erkannte in Ehegatten-Arbeitsverhältnis auf Minijobbasis an, bei dem der angestellte Ehepartner einen Dienstwagen privat nutzen durfte. Lohnkosten und Kfz-Aufwand waren beim Arbeitgeber-Ehegatten daher als Betriebsausgaben abziehbar.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/dienstwagen/">Mehr zum Thema 'Dienstwagen'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/minijob/">Mehr zum Thema 'Minijob'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/betriebsausgaben/">Mehr zum Thema 'Betriebsausgaben'...</a><br/></div></div>
23.05.2018
Das FG Köln erkannte in Ehegatten-Arbeitsverhältnis auf Minijobbasis an, bei dem der angestellte Ehepartner einen Dienstwagen privat nutzen durfte. Lohnkosten und Kfz-Aufwand waren beim Arbeitgeber-Ehegatten daher als Betriebsausgaben abziehbar.
]]>
Praktische Umsetzung: Delegation in der Steuerkanzlei
<div>Damit Kundenakquise, Strategie und Mitarbeiterführung nicht zu kurz kommen, ist es für Kanzleiinhaber wichtig, das Tagesgeschäft so weit wie möglich - und gewollt - zu delegieren.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/delegation-von-verantwortung/">Mehr zum Thema 'Delegation von Verantwortung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/kanzleimanagement/">Mehr zum Thema 'Kanzleimanagement'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/steuerberater/">Mehr zum Thema 'Steuerberater'...</a><br/></div></div>
22.05.2018
Damit Kundenakquise, Strategie und Mitarbeiterführung nicht zu kurz kommen, ist es für Kanzleiinhaber wichtig, das Tagesgeschäft so weit wie möglich - und gewollt - zu delegieren.
]]>
BFH Kommentierung: Beschränkte Steuerpflicht für in das Ausland gezahlte Rentenversicherungsleistungen
<div>Die beschränkte Einkommensteuerpflicht der von der Deutschen Rentenversicherung Bund in das Ausland (hier: Kanada) gezahlten Renten wird nicht durch das DBA-Kanada 2001 ausgeschlossen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/rentenversicherung/">Mehr zum Thema 'Rentenversicherung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/deutsche-rentenversicherung/">Mehr zum Thema 'Deutsche Rentenversicherung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/rente/">Mehr zum Thema 'Rente'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/dba/">Mehr zum Thema 'DBA'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/ausland/">Mehr zum Thema 'Ausland'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/beschraenkte-steuerpflicht/">Mehr zum Thema 'Beschränkte Steuerpflicht'...</a><br/></div></div>
22.05.2018
Die beschränkte Einkommensteuerpflicht der von der Deutschen Rentenversicherung Bund in das Ausland (hier: Kanada) gezahlten Renten wird nicht durch das DBA-Kanada 2001 ausgeschlossen.
]]>
FG Kommentierung: Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld sind regulär zu versteuern
<div>Das FG Köln hat entschieden, dass Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld keine ermäßigt zu besteuernden Entschädigungen sind, sondern regulärer laufender Arbeitslohn. Das letzte Wort liegt nun beim Bundesfinanzhof, bei dem bereits ein anderes Revisionsverfahren zur Thematik anhängig ist.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/kurzarbeitergeld/">Mehr zum Thema 'Kurzarbeitergeld'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/aufstockung/">Mehr zum Thema 'Aufstockung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/entschaedigung/">Mehr zum Thema 'Entschädigung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/arbeitslohn/">Mehr zum Thema 'Arbeitslohn'...</a><br/></div></div>
22.05.2018
Das FG Köln hat entschieden, dass Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld keine ermäßigt zu besteuernden Entschädigungen sind, sondern regulärer laufender Arbeitslohn. Das letzte Wort liegt nun beim Bundesfinanzhof, bei dem bereits ein anderes Revisionsverfahren zur Thematik anhängig ist.
]]>
Ländererlasse Kommentierung: Begünstigtes Vermögen bei einer Wohnungsvermietungsgesellschaft
<div>Das Vermögen einer Wohnungsvermietungsgesellschaft kann erbschaftsteuerlich begünstigtes Vermögen sein (§ 13b Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 Satz 2 Buchst. d ErbStG 2009). Dies erfordert jedoch einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb und damit die Erzielung originär gewerblicher Einkünfte.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/erbschaftsteuer/">Mehr zum Thema 'Erbschaftsteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/wohnung/">Mehr zum Thema 'Wohnung'...</a><br/></div></div>
22.05.2018
Das Vermögen einer Wohnungsvermietungsgesellschaft kann erbschaftsteuerlich begünstigtes Vermögen sein (§ 13b Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 Satz 2 Buchst. d ErbStG 2009). Dies erfordert jedoch einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb und damit die Erzielung originär gewerblicher Einkünfte.
]]>
FG Kommentierung: Verkehrswertermittlung eines Mietwohngrundstücks
<div>Bei der Ermittlung des Verkehrswerts eines Mietwohngrundstücks ist das Ertragswertverfahren anzuwenden, jedoch kein Zuschlag für eine künftige Aufteilung in Eigentumswohnungen vorzunehmen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/verkehrswert/">Mehr zum Thema 'Verkehrswert'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/mietwohnung/">Mehr zum Thema 'Mietwohnung'...</a><br/></div></div>
18.05.2018
Bei der Ermittlung des Verkehrswerts eines Mietwohngrundstücks ist das Ertragswertverfahren anzuwenden, jedoch kein Zuschlag für eine künftige Aufteilung in Eigentumswohnungen vorzunehmen.
]]>
BMF: Besteuerung des Arbeitslohns nach DBA
<div>Das BMF-Schreiben zur Besteuerung des Arbeitslohns nach den DBA vom 12.11.2014 wurde von einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe grundlegend überarbeitet.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/doppelbesteuerung/">Mehr zum Thema 'Doppelbesteuerung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/dba/">Mehr zum Thema 'DBA'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/arbeitslohn/">Mehr zum Thema 'Arbeitslohn'...</a><br/></div></div>
18.05.2018
Das BMF-Schreiben zur Besteuerung des Arbeitslohns nach den DBA vom 12.11.2014 wurde von einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe grundlegend überarbeitet.
]]>
BFH Kommentierung: Der BFH kippt das Vorschaltmodell in der Landwirtschaft
<div>Verpachtet ein Unternehmer ein Grundstück an einen Landwirt, der seine Umsätze nach Durchschnittssätzen versteuert, kann er nicht auf die Steuerfreiheit seiner Umsätze verzichten (entgegen Abschn. 9.2 Abs. 2 UStAE).<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/landwirtschaft/">Mehr zum Thema 'Landwirtschaft'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/bank/">Mehr zum Thema 'Bank'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/umsatzsteuer/">Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/vorsteuer/">Mehr zum Thema 'Vorsteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/option/">Mehr zum Thema 'Option'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/steuerfreiheit/">Mehr zum Thema 'Steuerfreiheit'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/verzicht/">Mehr zum Thema 'Verzicht'...</a><br/></div></div>
17.05.2018
Verpachtet ein Unternehmer ein Grundstück an einen Landwirt, der seine Umsätze nach Durchschnittssätzen versteuert, kann er nicht auf die Steuerfreiheit seiner Umsätze verzichten (entgegen Abschn. 9.2 Abs. 2 UStAE).
]]>
BFH Überblick: Alle am 16.5.2018 veröffentlichten Entscheidungen
<div>Am 16.5.2018 hat der BFH zwei Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/bundesfinanzhof-bfh/">Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/bfh-urteile/">Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'...</a><br/></div></div>
17.05.2018
Am 16.5.2018 hat der BFH zwei Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.
]]>
SenFin Bremen: Erhöhung der Freigrenze bei Körperschaft- und Gewerbesteuer
<div>Kleine Vereine sollen von bürokratischen und steuerrechtlichen Aufgaben entlastet werden. Der Senat in Bremen hat deshalb am 15.5.2018 eine Bundesratsinitiative beschlossen, mit der die Einnahmengrenze für die Befreiung von der Körperschaft- und der Gewerbesteuer von derzeit 35.000 EUR auf 45.000 EUR erhöht werden soll.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/gewerbesteuer/">Mehr zum Thema 'Gewerbesteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/koerperschaftsteuer/">Mehr zum Thema 'Körperschaftsteuer'...</a><br/></div></div>
17.05.2018
Kleine Vereine sollen von bürokratischen und steuerrechtlichen Aufgaben entlastet werden. Der Senat in Bremen hat deshalb am 15.5.2018 eine Bundesratsinitiative beschlossen, mit der die Einnahmengrenze für die Befreiung von der Körperschaft- und der Gewerbesteuer von derzeit 35.000 EUR auf 45.000 EUR erhöht werden soll.
]]>
FG Münster: Gründerzuschüsse des EXIST-Programms sind keine Sonderbetriebseinnahmen
<div>Das FG Münster hat entschieden, dass an Gesellschafter einer GbR gezahlte Existenzgründerzuschüsse des EXIST-Programms nicht zu Sonderbetriebseinnahmen führen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/zuschuss/">Mehr zum Thema 'Zuschuss'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/stipendium/">Mehr zum Thema 'Stipendium'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/gesellschafter/">Mehr zum Thema 'Gesellschafter'...</a><br/></div></div>
17.05.2018
Das FG Münster hat entschieden, dass an Gesellschafter einer GbR gezahlte Existenzgründerzuschüsse des EXIST-Programms nicht zu Sonderbetriebseinnahmen führen.
]]>
FG Münster: Gewinnverteilung zwischen Komplementär-GmbH und Kommandististen
<div>Das FG Münster hat in einem Urteil zur Angemessenheit der zwischen Komplementär-GmbH und Kommandististen vereinbarten Gewinnverteilung Stellung bezogen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/gewinn/">Mehr zum Thema 'Gewinn'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/kommanditist/">Mehr zum Thema 'Kommanditist'...</a><br/></div></div>
17.05.2018
Das FG Münster hat in einem Urteil zur Angemessenheit der zwischen Komplementär-GmbH und Kommandististen vereinbarten Gewinnverteilung Stellung bezogen.
]]>
FinMin Saarland: Umstellung der Steuernummern für Körperschaften und Personengesellschaften
<div>Das FinMin Saarland hat bekannt gegeben, dass ab 24.5.2018 eine technische Umstellung der Steuernummern durchgeführt wird. <div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/steuernummer/">Mehr zum Thema 'Steuernummer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/koerperschaft/">Mehr zum Thema 'Körperschaft'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/personengesellschaft/">Mehr zum Thema 'Personengesellschaft'...</a><br/></div></div>
17.05.2018
Das FinMin Saarland hat bekannt gegeben, dass ab 24.5.2018 eine technische Umstellung der Steuernummern durchgeführt wird. 
]]>
BFH Kommentierung: Krankheits- und Beerdigungskosten als außergewöhnliche Belastung
<div>Die zumutbare Belastung ist auch bei Krankheitskosten verfassungsgemäß. Beerdigungskosten können nur insoweit abgezogen werden, als sie nicht aus dem Nachlass oder durch sonstige Geldleistungen gedeckt sind.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/aussergewoehnliche-belastung/">Mehr zum Thema 'Außergewöhnliche Belastung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/beerdigungskosten/">Mehr zum Thema 'Beerdigungskosten'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/krankheitskosten/">Mehr zum Thema 'Krankheitskosten'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/></div></div>
16.05.2018
Die zumutbare Belastung ist auch bei Krankheitskosten verfassungsgemäß. Beerdigungskosten können nur insoweit abgezogen werden, als sie nicht aus dem Nachlass oder durch sonstige Geldleistungen gedeckt sind.
]]>
BFH Kommentierung: Verlustabzug beim Anlagebetrug mit nicht existierenden Blockheizkraftwerken
<div>Eine durch Betrug veranlasste Investition (Erwerb nicht existierender Blockheizkraftwerke) kann auf die Erzielung gewerblicher Einkünfte gerichtet sein mit der Folge, dass die Aufwendungen als vorweggenommene Betriebsausgaben abziehbar sind.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/blockheizkraftwerk/">Mehr zum Thema 'Blockheizkraftwerk'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/verlust/">Mehr zum Thema 'Verlust'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/gewerbliche-einkuenfte/">Mehr zum Thema 'Gewerbliche Einkünfte'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/schneeballsystem/">Mehr zum Thema 'Schneeballsystem'...</a><br/></div></div>
16.05.2018
Eine durch Betrug veranlasste Investition (Erwerb nicht existierender Blockheizkraftwerke) kann auf die Erzielung gewerblicher Einkünfte gerichtet sein mit der Folge, dass die Aufwendungen als vorweggenommene Betriebsausgaben abziehbar sind.
]]>
FG Kommentierung: Umgeschichtete Wertpapiere sind junges Verwaltungsvermögen
<div>Wird ein Wertpapierdepot umgeschichtet, sind die in den letzten 2 Jahren neu zugegangenen Wertpapiere generell dem sog. jungen Verwaltungsvermögen zuzurechnen und damit nicht steuerbegünstigt.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/wertpapier/">Mehr zum Thema 'Wertpapier'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/erbschaftsteuer/">Mehr zum Thema 'Erbschaftsteuer'...</a><br/></div></div>
16.05.2018
Wird ein Wertpapierdepot umgeschichtet, sind die in den letzten 2 Jahren neu zugegangenen Wertpapiere generell dem sog. jungen Verwaltungsvermögen zuzurechnen und damit nicht steuerbegünstigt.
]]>
BFH Überblick: Alle am 14.5.2018 veröffentlichten Entscheidungen
<div>Am 14.5.2018 hat der BFH sieben Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/bundesfinanzhof-bfh/">Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/bfh-urteile/">Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'...</a><br/></div></div>
15.05.2018
Am 14.5.2018 hat der BFH sieben Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.
]]>
BFH Kommentierung: Verfassungswidrigkeit der Nachzahlungszinsen
<div>Der BFH hält - für Verzinsungszeiträume ab 2015 - 6 % Zinsen auf Nachzahlungen für unangemessen.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/nachzahlungszinsen/">Mehr zum Thema 'Nachzahlungszinsen'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/abgabenordnung/">Mehr zum Thema 'Abgabenordnung'...</a><br/></div></div>
15.05.2018
Der BFH hält - für Verzinsungszeiträume ab 2015 - 6 % Zinsen auf Nachzahlungen für unangemessen.
]]>
BMF: Haftung nach § 13c UStG bei Abtretungen im Rahmen von Factoring
<div>Das BMF bezieht Stellung, inwieweit ein Abtretungsempfänger einer Forderung im Falle des Factorings nach § 13c UStG haftet.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/factoring/">Mehr zum Thema 'Factoring'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/haftung/">Mehr zum Thema 'Haftung'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/umsatzsteuer/">Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'...</a><br/></div></div>
15.05.2018
Das BMF bezieht Stellung, inwieweit ein Abtretungsempfänger einer Forderung im Falle des Factorings nach § 13c UStG haftet.
]]>
DStV: Steuerliche Berücksichtigung privater Darlehensausfälle
<div>Die Mitglieder des Steuerrechtsausschusses des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) weisen darauf hin, dass der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung in der privaten Vermögenssphäre nach Einführung der Abgeltungsteuer in 2009 zu einem steuerlich anzuerkennenden Verlust führt.<div class='mf-related'><a href="https://www.haufe.de/thema/darlehen/">Mehr zum Thema 'Darlehen'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/verlust/">Mehr zum Thema 'Verlust'...</a><br/><a href="https://www.haufe.de/thema/einkommensteuer/">Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'...</a><br/></div></div>
15.05.2018
Die Mitglieder des Steuerrechtsausschusses des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) weisen darauf hin, dass der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung in der privaten Vermögenssphäre nach Einführung der Abgeltungsteuer in 2009 zu einem steuerlich anzuerkennenden Verlust führt.
]]>